Weihnachtsgrüße

Der AK Kirche und Sport der Evangelisch- Lutherischen Kirche in Bayern wünscht allen Freundinnen und Freunden von Kirche und Sport eine gesegnete Weihnachtszeit 2016!

Möge der Friede Christi in unseren Häusern und Herzen einziehen.

Und allen, die in den Weihnachtsferien die Zeit zum Sport finden, wünsche ich den berühmten Hals - und Beinbruch, wohlwissend, dass der eigentlich von einem jüdischen Segensspruch abgeleitet wurde und anders gemeint war.

Newsletter

Liebe Freundinnen und Freunde von „Kirche und Sport“ in der ELKB!

Ein Gemeindenachmittag parallel zur Fußball-WM, eine Kirchenvorstandssitzung am Abend des Championsleaguefinales – und keiner kommt, weil alle vor dem Fernseher sitzen.

Oder  - wann wird noch einmal der Konfi-Cup bayernweit ausgespielt?  Der Flyer ist verschwunden.

Das muss nicht sein!

Flüchtlingssport in Kirchengemeinde und Sportverein

logo

Der ökumenische Arbeitskreis „Kirche und Sport“ in Bayern wendet sich an Kirchengemeinden und Sportvereine vor Ort in Bayern:

Für viele Flüchtlinge ist Sporttreiben ein wichtiger seelischer und körperlicher Ausgleich. Zumal wenn sie noch mit Arbeitsverbot belegt sind und in Gemeinschaftsunterkünften leben, ist Sport eine wichtige Freizeitbeschäftigung. Außerdem werden viele Sportarten Kultur-, sprach-und religionsübergreifend  praktiziert. Sport ist ein wichtiger Bestandteil der Integration in unsere Gesellschaft. Er bietet auch vor Ort gute Kontaktmöglichkeiten zur Wohnbevölkerung.

Null Toleranz für Intoleranz

Null Toleranz für Intoleranz

Anlass und Ausgangspunkt für diese Handreichung ist das 90-jährige Jubiläum von Eichenkreuz Nürnberg, der Sportarbeit der Evangelischen Jugend Nürnberg. Wir wollten keine Festschrift im gängigen Sinn wie 1999 zum 75-jährigen Bestehen. Wir wollen vielmehr die Entwicklung der vergangenen 15 Jahre dokumentieren.

Seiten

Subscribe to Kirche und Sport RSS