Gedanken zum Pfingstfest

 

Der Geist weht, wo er will

An Pfingsten feiert die Christenheit die „Ausgießung des Hl. Geistes“ so heißt es etwas unverständlich in manchen Kalendern. Einige sprechen an Pfingsten auch vom Geburtstag der Kirche. Das Symbol des Hl. Geistes ist die Taube, diese ist aber auch Symbol für den Frieden. So haben auch viele politische Gruppen, die eher weniger mit dem christlichen Glauben am Hut hatten, z.B. aus dem marxistischen Spektrum, an Pfingsten immer zu Friedensfesten eingeladen.

Ökumenischer Gottesdienst zum DFB-Pokal-Finale

 

DFB-Pokal-Finalgottesdienst in Berlin

Jedes Jahr gibt es im Vorfeld des DFB-Pokal-Finales der Männer in Berlin um die Mittagszeit einen ökumenischen Gottesdienst zum DFB-Pokal-Finale in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Ku’Damm in Berlin.

Einer der Organisatoren seitens der EKD ist das Vorstandsmitglied des AK Kirche und Sport in der EKD, der bayerische Sportpfarrer Martin Voß aus Bad Wiessee.

Weihnachtsgrüße

Der AK Kirche und Sport der Evangelisch- Lutherischen Kirche in Bayern wünscht allen Freundinnen und Freunden von Kirche und Sport eine gesegnete Weihnachtszeit 2016!

Möge der Friede Christi in unseren Häusern und Herzen einziehen.

Und allen, die in den Weihnachtsferien die Zeit zum Sport finden, wünsche ich den berühmten Hals - und Beinbruch, wohlwissend, dass der eigentlich von einem jüdischen Segensspruch abgeleitet wurde und anders gemeint war.

Seiten

Subscribe to Kirche und Sport RSS