"Beten für den Sieg"

Unter diesem Motto stand dieses Jahr der DFB-Pokal-Final-Gottesdienst anlässlich des DFB-Pokal-Finale der Männer in Berlin am 25. Mai 2019. Wie jedes Jahr fand um 12.00 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche am Breitscheidplatz statt. Das Thema „Beten für den Sieg?“ hatte schon im Vorfeld für Kritik gesorgt, da der Begriff „Sieg“ ungute Bilder auslöst, gar in Verbindung mit Kirche und christlichem Glauben. Kirchenpräsident Dr. Volker Jung aus Darmstadt, auch der Sportbeauftragte der EKD, ging in seiner Predigt aber sehr gut auf diese Ängste ein. Er hielt die Liturgie gemeinsam mit Weihbischof Jörg Peters aus Trier und dem Ortspfarrer Martin Germer. Daneben waren wir jedes Jahr auch Vertreter der DFB, der Freiwilligen, der Schiedsrichter, der Polizei und der Fanclubs im Gottesdienst beteiligt. Der evangelische Sportpfarrer aus Bayern, Pfarrer Martin Voß aus Bad Wiessee, interviewte gemeinsam mit Elisabeth Keilmann, katholische Sportseelsorgerin für Deutschland, Gäste zum Thema „Beten für den Sieg?“.

Der Gottesdienst war wie immer sehr gut besucht mit vielen sichtbaren Fußballfans in Trikots der beiden Finalgegner. Gekommen waren vor allen die FC-Bayern-Fans aus Nabburg und die Red Vaticanos und die Holy Bulls aus Leipzig.

 

 

 

Autor: Martin Voß, Sportpfarrer der ELKB